Pädagogische Arbeit

Musikpädagogische Arbeit in weiterführenden Schulen
und Kulturzentren

„Bewegung ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare“ (Christian Morgenstern)

„Wie sehe ich aus und wie wirke ich auf andere?“ Diese Fragen beschäftigen viele junge Menschen. Das gesellschaftlich geprägte Körperbild bestimmt wesentlich die Wertschätzung des eigenen Körpers. In diesem Spannungsfeld zwischen der eigenen Wahrnehmung und der anderer ist es für Jugendliche oft schwierig, ein Selbstwertgefühl zu entwickeln.
Die Auseinandersetzung mit Musikstilen, Körperwahrnehmung und dem eigenen Ausdruck hat daher für Jugendliche einen besonderen Reiz. Es bietet ihnen die Chance, durch die Kombination musikalischer Tätigkeit und choreographischer Umsetzung, ihren ganz eigenen Ausdruck zu formen.

Regelmäßige Präsentationen untereinander oder auch vor Fremden fördern die Ausdrucksfähigkeit des Einzelnen, stärken das Selbstvertrauen und schaffen ein soziales Miteinander.